NACHHALTIGKEIT

Wir wollen mit unserer sorgfältigen und nachhaltigen Vermarktung Impulse zum Nachahmen geben, Denkanstöße für eine positive Entwicklung in Richtung Nachhaltigkeit. Gesunde regionale Lebensmittel sind glaubwürdig, so inspirieren wir unsere Kunden.

- Günther Reifer, Terra Institute

100% Regional

Unsere Produktionsstädte zur Veredelung liegt im Zentrum der Anbaugebiete im Martelltal. Dadurch können wir eine 0 km-Produktion gewährleisten. Wir arbeiten mit einem Kreislaufmodell (Cradle to Cradle) das dazu führt, dass kein Abfall entsteht – bzw. Rohstoffe in biologische oder technische Kreisläufe zurückgeführt werden. Die Produktion mit erneuerbaren Energien und das Arbeiten mit gesunden regionalen Produkten helfen uns, einen positiven Beitrag für die Region zu leisten: Vom Schaffen der Arbeitsplätze bis hin zu gesunder Ernährung. Der Großteil der Zutaten kommt von der Region und der Großteil der Verkäufe wird in der Region getätigt. Dies untermauert unsere Idee der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Das ganzheitliche Konzept stellt eine Komplettlösungen dar und ist in diesem Bereich neu.

Kreislaufmodell

Inhalt einer nachhaltigen Produktions- und Beschaffungslogik ist die Reduzierung der Auswirkungen auf Mensch, Umwelt und die Qualität der Produkte: von der „Wiege zum Grab“, oder durch intelligentes Produktdesign „Von der Wiege zur Wiege“.
Terra Manufaktur zeigt einen neuen Weg auf, wie Materialien und biologische Nährstoffe in Kreisläufen zirkulieren und wiederverwendet werden können. Unsere Gläser und Flaschen kehren nach Gebrauch zu uns zurück und wir füllen sie wieder auf. Es geht uns darum, neue „gute“ Produkte zu entwickeln und diese in Kreisläufen mittels Cradle2Cradle und Circular Economy einzubinden.

Ganzheitlich denken bedeutet Zukunftsfähigkeit.